Der Sommerwind

14 Kommentare

Ein Kind das springt vergnügt umher tanzt durch die Sonnenstrahlen durchs Blumenmeer.An ihrer Seite ist schön und stolz ein junger Mann.Das goldene Glück geniessen sie,doch mehr als nur spielerei das wird es nie.

Jedes Herz will seine Wege eilen.Denn wenn zwei Seelen die Freundschaft teilen,ob gleich sie wissen wo die Grenzen sind,sie fühlen sich frei,so wie der Sommerwind.G.Buske

Raum und Zeit

23 Kommentare

Als Mensch reist du durch Raum und Zeit,mal ganz nah und auch sehr weit.Am Ende des Tunnels erscheint wieder Licht,oh Reisender vergiss das nicht.

Als Mensch reist du durch Raum und Zeit.Es gibt im Leben so manche Leid,und Blessuren,und man gab dem Leben seine eigenen Spuren.Es wechseln Wind, Sonne Regen auf deinen langen Lebenswegen.

Als Mensch reist du durch Raum und Zeit,und bist du vom Reisen total geschafft,geben dir winzige Lichter Kraft.G.Buske

Pusteblumen

27 Kommentare

Ich wanderte über Felder,Wiesen dort kann ich wunderbares sehen.Im Mai konnte ich dann gelben Löwenzahn sehn.Da fühle ich wieder wie ein Kind,ich knie nieder,ganz geschwind Pflücke die Blume vorsichtig   dann puste ich stark, so stark ich kann.Die Blume zerfällt und fliegt geschwind, in alle Richtung mit dem Wind

Ich wandere über Feld und Wiesen,ich schau der Blume , die fliegt davon mit sehnsüchtigen Blick hinterher,und denke an meine Kindheit zurück.Als Kind war es für mich ein schönes Spiel,nun halte ich verträumt nur noch den Stiel.Heute kann ich es ja gestehen,schön ist es alles mit Kinderaugen zu sehen.G.Buske

Träume

25 Kommentare

Mache keinen lauten Schritt sonst erwache ich aus dem Traum,sing mir leise nur ein Lied und dann komme ich dann mit.So zerbrechlich ist ein Traum darf nur flüstern,in mir  stille, darf nur durch die Nächte gehen,denn dein Traum hat am Tage keinen Raum.

So verletzlich sind Gefühle,so verletzlich unser Herz,selbst beim zarten Liebesspiele sind wir nahe auch am Schmerz.Sollte dieser Traum dann Enden,ist er jede Nacht bei mir,in meinen Herzen fest verschlossen denn das Herz hat keine Tür.G.Buske

Elfenkind im Wald

28 Kommentare

Eine kleine Elfe ihr Name war Lisi,war von ihren Schwestern in den Wald  geschickt worden,um zu sehen wie es wohl ausserhalb ,ihres Elfenreichs zuging.Denn lange schon ging ein Gerücht um,und es wurde gemunkelt,das es dort wunderschöne Blumen und uralte Bäume geben sollte,die auf alles eine Antwort wüssten.Eines Morgens machte sich die kleine Lisi auf den Weg,um diese Bäume und Blumen  zu suchen.Sie war schon einige Stunden unterwegs, und tatsächlich fand sie diese Bäume.Aber als sie die Bäume was fragen wollte lachten sie die Bäume nur aus, das es im Wald führterlich bebte,sie bekam schreckliche Angst,und lief so schnell sie konnte weg.Allso ging sie weiter und sie war so in Gedanken das sie die schönen Blumen übersah,und sie nicht merkte wie sie vom Weg abkam.Ach je hier sieht es ja überall gleich aus,oh je oh je was mache ich denn nur?Ich muss auf einer der Bäume um sie sehen wo ich bin ,und so fing sie an zu klettern immer höher und höher bis sie nach grosse Anstrengung oben war.Es war eine tolle Aussticht sie konnte über das ganze Land schaun.doch plötzlich kam eine Krähe sie grächste was um Himmels willen machst du hier oben?Und die kleine Elfe erzälter der Krähe ihre Geschichte das sie die alten Bäume was fragen wollte?Ja sagte die Krähe ?Weil du so neugierig warst oder?Und hast dabei die schönen Blumen übersehen,und die alten Bäume was sollen sie dir erzällen sie stehen auf einen Fleck, und hören nur was der Wind hinein sagt?Und erzählt aus fernen Länden.Die kleine Lisi wurde darauf hin ganz traurig,die Krähe  sagte du musst nicht traurig sein ich weiss Abhilfe?Komm setze dich auf mich, und halte dich gut fest das du nicht runterpurzelst,gesagt getan,Lisi stieg auf und los ging s.Es war so schön noch viel schöner wie in  ihren Träumen,die Sonne freute sich mit ihr und sie konnte die  Welt von oben sehen.Mit der Krähe hatte sie Freundschaft geschlossen,sie flog sie Heim,und von Zeit zu Zeit ,durfte sie mit der Krähe einen Ausflug machen und sie konnte wunderschöne Blumen sehen die rot leuchteten,und alle anderen Elfen  waren auf sie neidisch.G.Buske

Der Tanz

24 Kommentare

Der Tanz das war

ihr Leben

Tag für Tag und 

Nacht für Nacht,wie ein

Schmetterling zu schweben

In die bunte lange Nacht

und wie ein Schmetterling

zu Tanzen bis der erste

Sonnenstrahl erwacht.

G.Buske

Augenblicke

16 Kommentare

Augenblicke sie  kommen so plötzlich und  unverhofft ,und sind in deinen Leben nur kleine Momente oft.Sie tauchen auf wie ein Sturm der vorüber zieht,und ganz plötzlich darauf  hört er auf.

Augenblicke sie kommen und gehen so plötzlich und unverhofft,sie spiegeln sich in deinen Alltag wieder,entweder sie richten  dich auf,oder sie reissen dich nieder.

Augenblicke sie kommen und gehen,heute noch Ausgelassenheit, und Morgen nur noch Trauer und Streit.Beginn daher jeden Tag mit Glück,den sie vergehen so schnell,und kehren auch nicht zurück.

Augenblicke sie kommen und gehen,und kehren nicht zurück.Halte sie in deiner Erinnerung fest,dann wird die Erinnerung dein Augenblick und du denkst gerne daran zurück.G.Buske

Older Entries