Es ist November,einsam träumt der Wald.Ein leises raunen, immer und immer wieder.Die Blätter singen, und flüstern  im Fallen ihre Sterbeslieder.Kein laut, sonst nur Nebel geistert durch den Wald,und er benetzt die Zweige,mit silbernen Tränen,denn die Zeit ist zu Ende bald.G.Buske

Advertisements