Herbstwind sanft hüllt er mich ein,verführt mich ein wenig selig zu sein.Spinn Goldfäden in meinen Träumen, und sehe sie überall in den Bäumen,wie sie hängen und sich schlängeln.Sturm und Stille,zieht übers Land,Traurigkeit mein Herz erfüllt,denke an warme Tage ,mit Wehmut ein wenig zurück.Nichts bleibt so wie es ist.Und das Leben mit allen zusammen gerüttelt und geschütelt ,das ist unser Leben.G Buske