Auch wenn wir noch so oft probieren glücklich sein zu definieren,dieses Gefühl mit  tausend Sätzen,in ein dickes Buch zu setzen.Wird es uns doch nie gelingen,nicht mit lachen nicht mit singen,oder nur zu Juwelieren,dieses Wort zu präzisieren.

Könnte man das Glück studieren ,sich dabei auch nicht genieren anderen ins Herz zu schauen,und zu glauben und Vertrauen,sich dabei mal selbst zu öffnen,ohne mit Gespött zu rechnen.Ein Glüchsgefühl zu  formulieren würden wir bestimmt verlieren G.Buske