Traum im Wind

29 Kommentare

Leise rauschen  die Meereswogen ewig singend am weissen Strand,tief in meinen kleinen Träumen ich das Land meiner Sehnsucht fand.

Sehe strahlend blaue Wellen der Sand so rein wie weisser Schnee.Die Möwen fliegen auf und nieder,der Wind er sprach zu mir ach ich versteh.

Es entsteht vor mir ein Regenbogen  im Sonnenschein,und Regentropfen,die erstrahlen leuchten schön so wie Edelstein.Ein Traum der Menschheit der so sanft in Wind verweht.G.Buske

Advertisements

Frühling

19 Kommentare

Auf der Erde in den Lüften höre ich Wandervögel ziehn.Was das bedeutet es ist Frühling und alles fängt schon an zu blühn.

 

Und der Mond,die Sterne sagen es ist Frühling schau nur hin?Es klingt so schön in deinen Träumen,die Nachtigallen stimmen ein und sie fangen an zu singen fast schöner als ein Engelein.G.Buske

21 Kommentare

An so manchen Tagen

25 Kommentare

An so manchen Tagen geht manches mal einfach alles schief,obwohl es keinen Anlass gibt.Man wird dann unfair und verletzend,obwohl man Menschen doch liebt.

Und wenn sie dann leiden da wird s noch schlimmer,und obwohl man doch alles längst bereut,man sitzt danach alleine im Zimmer,weil s nichts mehr gibt was dich noch freut.

Und da gibt s da die Tage da fühlst du dich eingeengt,da kommt es vor das ich was sage was man eigentlich nur denkt.Da könnte ich mich selber schlagen,und mir tut es schrecklich leid,doch es hilft nichts zu sagen.Denn zu verzeihen das braucht auch Zeit.G. Buske 

Kleiner Schmetterling

26 Kommentare

Ich sah einen kleinen Schmetterling und fragte ?Was hast du doch für für schöne Farben?Und wollte sanft über seine Flügel streichen,denn begreifen konnte ich es nicht.Nicht da rief er?Und flatterte ganz aufgeregt hin und her.Du musst wissen das ist der Staub,der Träume,der Fantasie und der Liebe.Nur mit ihnen kann ich fliegen, und ohne sie muss ich sterben.Doch wenn du mich berührst wirst du die Träume wecken, und der Fantasie.Die Farben sie werden vergehen,und ich kann nicht mehr fliegen?Oh das wusste ich nicht?Sagte ich,und zog schnell meine Hand zurück.Ich sagte so schöne bunten Staub wie du auf den Flügel hast ,hätte ich auch gerne .Da öffnete der Schmerling seine Flügel,und zwei grüne Augen blickten in meine.Was ich auf den Flügeln trage ,das trägst du in deinen Augen und in deinen Herzen.G.Buske

Das kleine Mädchen

17 Kommentare

Der Baum

8 Kommentare

Der Baum ohne Liebe Zärtlichkeit geht der Baum doch ein, er erlebte viele Hiebe und ganz wenig Sonnenschein.

Deine Zweige ranken lang in die Zeit, und der Wind streicht sanft dein Haupt so wie in alter Zeit.

Hast zum Abschied mir gewunken und dein Haupt ist tief gesunken,so als sehen wir uns nicht mehr.G.Buske

 

Older Entries Newer Entries