Wo Kindheit weit in der Vergangenheit liegt,umfangen vom sein.Wo funkeln und Glanz sich vermischt  der Nacht und  dem Wind und dem Sternenschein.

Da ist die Unendlichkeit die Zeit und der Raum,doch ebenso wie die Ewigkeit ein mächtiger Traum,wo der Sturm tobt in Sternenhöhn,wo endlose Dunkelheit wacht, in dieser endlosen Nacht.

Wer weiss von Träumen, der weiss auch von Wissen,der weiss nichts von der Lehre im endlosen Raum.Wo Träume zu Wahrheit werden,die immer dir Hoffnung geben,in der  Nacht ohne Zeit und Raum.G.B.

Advertisements