71fom7s1kqlEs war einmal ein kleiner Junge er lebte mit seiner Mutter und seiner kleinen Schwester,etwas ausserhalb des Dorfes,ihr Vater war vor einen Jahr gestorben.So musste sie also ihre Kinder alleine durch bringen, sie machte die Wäsche für Leute die mehr Geld hatten.Abends als sie ihre beiden Kinder zu Bett brachte,fragte Peter immer? Mama warum leuchten keine Sterne mehr? Und der Mond ist auch nicht zu sehen warum?Die Mutter wusste es leider auch nicht,und deshalb erzählte sie einfach die Sonne ,hätte den Mond und die Sterne verband.Peter konnte sich aber nicht damit zufrieden geben,er schlich sich zur seiner Schwester,und beschloss die Sterne und den Mond zu suchen,aber Peter wo willst du den anfangen ?Ich weiss es nicht,sage Peter?Sage bitte Mutter nichts bitte?Lisa versprach es.Er machte sich sehr früh auf den Weg,zog seine Jacke seine Stiefel an,und so stapfte er durch den Schnee in den Wald.Es was sehr dunkel nur der Schnee leuchtete etwas,er war sehr müde, und konnte kaum noch laufen. Er setzte sich an einen Baum,und seine Augen wurden sehr schwer,er war wohl etwas eingeschlafen er wuste nicht wie lange,er stand ruckartig auf als er ein kleines Leuchten sah,seine Beine waren sehr schwer, aber er musste wissen was es war,als er näher kam sah er eine Höhle,was wird das sein dachte er?Er ging hinein und sah,das es unheimlich hell war,und oh Gott was war das,er hatte die Sterne gefunden.Er zog seine Jacke aus und fing an die Sterne einzel einzupacken, aber es waren zu viele.Als er die ersten frei gelassen hatte,sie flogen direkt zum Himmel,hörte er eine laute Stimme,was machst du den da Junge es war der Mond der sprach?Ich lasse die Sterne frei,sagte er aber die Sonne wird uns verbrennen sagte der Mond ,Peter sagte wenn der Tag beginnt  geht die Sonne doch erst auf sie kann euch also nicht verbrennen.Hm sagte der Mond das ist wohl wahr,er dankte dem Jungen,und versprach das er dem Morgenstern bitten würde? Das er ihm auf dem langen Heimweg leuchten sollte, denn Peter war zwei Tage unterwegs, so machte sich Peter wieder auf den Heimweg, und von nun an, waren die Sterne und der Mond wieder am Himmel zu sehen und tort sind sie auch heute noch.G.B.

Advertisements