Die kleine Elfe Sirbe wohnte im Wald in  einen wunderschönen Blumenhaus.Ihr Nachtbar ein kleine Gnom,der mit seinen grünen Hütchen immer lustig ist,und wunderschöne Geschichten erzählen kann.Oh sagte die kleine Elfe?Es hat heute Morgen schon geregnet,überall hängen ja kleine Regentropfen herum die so schön bunt schillern.Der kleine Gnom erklärt ihr dann ,wenn es regnet und die Sonne scheint,dass  dann so ein toller Regenbogen zu sehen ist.Oh je,oh  je wir müssen ja zur Schule und das wo ich doch heute  mein Geburtstag ist, aber ich feiere ja  sowie so erst heute Mittag sagte sie. Komm jetzt,schnell ruft sie?Wir kommen sonst zu spät.Die beiden müssen noch über eine Wiese laufen und dann sind sie da,aber sie haben keine Lust  in der Schule zuzuhören, sie albern  auf ihren kleine Stühlchen herum,ist ja auch der letzte Schultag heute,und ausserdem hat Sirbe Geburtstag und sie feiert nach der Schule eine grosse Party.Auf den kleinen  Moosstühlchen sitzen ihre geladenen Gäste ,und sie singen mit ihren zarten Stimmen dass man es im ganzen Wald hören kann sie sind glücklich und froh,sie tanzen und lachen.Am Abend sind alle vom Herumtollen Müte.Und jeder geht zufrieden nach Hause.Der kleine Rufs nimmt Sirbe an der Hand und beide gehen zufrieden und Glücklicklich in ihr Blumenhaus.G.Buske